Jugendsozialarbeit

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)?

Die Jugendsozialarbeit an Schulen richtet sich an die Schüler und Schülerinnen, Eltern sowie Lehrkräfte einer Schule. Dabei ergänzen sich Jugendhilfe und Schule am Lern- und Lebensort Schule und dienen der Entwicklung und Förderung junger Menschen zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten. Die Schüler und Schülerinnen sollen frühzeitig mit sozialpädagogischen und hilferechtlichen Angeboten erreicht werden.
Die Jugendsozialarbeit an Schulen ist ein Sachgebiet des Amtes für Jugend und Familie der Stadt Regensburg (Link auf die Seite des Amtes: http://www.regensburg.de/rathaus/aemteruebersicht/direktorium-2/jugend-und-familie) und wird durch das Bayerische Ministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (Link: http://www.stmas.bayern.de/jugend/sozialarbeit/jas.php) gefördert.


Was bietet JaS?

  • Hilfe für Schüler und Schülerinnen bei persönlichen, schulischen und familiären Problemen
  • Beratung von Eltern in Erziehungsfragen und Unterstützung im Umgang mit Institutionen
  • Angebote des sozialen Lernens und themenorientierte Projekte in Klassen
  • Vermittlung in Konflikten und akuten Krisen
  • Umsetzung eines wirksamen Kinder- und Jugendschutzes
  • Organisation verschiedener Hilfsangebote, z.B. Hilfen zur Erziehung oder andere.
  • Enge Vernetzung mit den Lehrkräften und der Schulleitung sowie mit weiteren Fachstellen zu unterschiedlichen Problemstellungen


Mit welchen Problemen kann man sich an JaS wenden?

Schülerinnen und Schüler:

  • Hast du Ärger zu Hause oder auf dem Schulweg?
  • Hast du Probleme mit Freunden oder in der Klasse?
  • Hast du Schwierigkeiten beim Lernen?
  • Benötigst du Tipps für deine Freizeitgestaltung?

Eltern und Erziehungsberechtigte:

  • Geht Ihr Kind ungern in die Schule oder entwickelt es Schulangst?
  • Zeigt Ihr Kind auffälliges oder aggressives Verhalten?
  • Haben sich die schulischen Leistungen Ihres Kindes verschlechtert?
  • Hat Ihr Kind keine Freunde und/oder zieht es sich immer mehr zurück?
  • Benötigen Sie Beratung bezüglich verschiedener Fachstellen?
  • Benötigen Sie Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket?

Wichtig!
Die Gespräche sind freiwillig, kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht!

Unsere JaS-Fachkraft vor Ort
Carolin Sauer
Sozialpädagogin (B. A.)
Isarstraße 24
93057 Regensburg

Zimmer: G108
Telefon: 0941 / 507- 3756
E- Mail: sauer.carolin@regensburg.de